Zentrale Einrichtungen

In Mainz wird seit vielen Jahren das Strukturkonzept der zentralen Serviceabteilungen verfolgt. Dies bedeutet, daß Großgeräte wie Kernresonanzspektrometer und Massenspektrometer in der Regel nicht nur einer Arbeitsgruppe zur Verfügung stehen sondern prinzipiell allen.
Die für Großgeräte zur Verfügung stehenden Mittel werden in gut organisierte und damit leistungsfähige zentrale Serviceieinrichtungen investiert, zu denen jeder Mitarbeiter jederzeit Zugang hat. Wenn Arbeitsgruppen für ihre speziellen Forschungsaufgaben ein Gerät sehr häufig benötigen, sind diese Geräte jedoch einer Gruppe zugeordnet.

Dem Institut für Organische Chemie sind folgende zentrale Einrichtungen zugeordnet:

  • Massenspektrometrie (MS)
  • NMR-Spektroskopie
  • Kristallstrukturanalyse
  • Elementaranalyse (EA)
  • Chemikalien und Geräte
  • Werkstatt
  • Glasbläserwerkstatt